Wie man die Verletzung geistigen Eigentums im Internet feststellt (Teil 1)

Read this post also in: Spanisch

Jeden Tag werden Rechte des geistigen Eigentums ohne das Wissen ihrer Autoren verletzt. Fotos, Videos, Text, Bilder, Lieder, Marken, Logos oder einfach gesagt fast jede Art von urheberrechtlich geschützten Werken sind anfällig dafür, plagiiert oder ohne Zustimmung des Autos oder Erstellers verwendet zu werden.

Diese Verstöße stellen nicht nur einen wirtschaftlichen Verlust für die Eigentümer der Rechte und eine ungerechtfertigte Bereicherung für den Rechtsbrecher da, sondern können schwerwiegende Folgen auf die Positionierung und Reputation der Websiten, auf denen die Inhalte ursprünglich veröffentlicht wurden, mit sich ziehen, da Suchmaschinen duplizierte Inhalte bestrafen und a priori nicht wissen, wer das Original geschaffen hat.

Der Kampf gegen die Verletzung geistigen Eigentums existiert in sehr verschiedenen Bereichen: Lehrer, die Plagiate von Klausuren der Schüler vermeiden, aber natürlich auch Rechteinhaber von Büchern, Liedern oder Filmen, welche die Schliessung von Download Websiten fordern.

 

Jedes Verfahren zur Verteidigung dieser Rechte beinhaltet vier verschiedene Phasen:

 1.     Die Erfassung des Verstoßes

2.     Generierung von Beweisen des Verstoßes

3.     Antrag auf Entfernung des Inhalts

4.     Schadensersatzanspruch

 

In diesem Artikel konzentrieren wir uns auf die Bedeutung der Erfassung der rechtsverletzenden Inhalte. Denn wenn wir von der Existenz illegaler Inhalte nicht wissen, sind wir nicht in der Lage geeignete Maßnahmen zu ergreifen um unsere Rechte zu schützen.

Obwohl in der Regel die Rechteinhaber den Schutz und die Identifizierung der Verstöße beobachten, beginnen Anwaltskanzleien Lösungen zu implementieren, die eine solche Identifizierung von Verstößen möglich macht. Damit sollen die Rechte der Kunden besser geschützt werden.

 

Welche Verstöße kommen am häufigsten vor?

Im Folgenden analysieren wir die vier häufigsten Arten von Verstößen gegen das geistige Eigentum im Internet, sowie einige der Tools die wir verwenden können, um diese zu erkennen.

 

  • Bilder Das Plagiat von Bildern – Fotografien, Logos, Grafiken, Entwürfen und auch Unterschriften – ist wahrscheinlich am einfachsten durchzuführen. Denn dafür reicht es einfach das Bild der ursprünglichen Website zu kopieren oder herunterzuladen und es auf einer anderen Website zu veröffentlichen. Derzeit gibt es mehrere Systeme, die eine umgekehrte Bildersuche ermöglichen. Darunter zählen mitunter tineye oder der eigene Service von Google Images.

TinEye

Google Images

 

  •   Texte

Plagiate von geschriebenen Texten stellen ein großes Problem für Websiten, welche auf die Veröffentlichung von Texten (Nachrichten, persönlichen Inhalten, Fragen und Antworten) basieren, dar. Auch im akademischen Umfeld ist der Einsatz von fremden Texten leider weit verbreitet, obwohl es Tools gibt, um diese Plagiate zu erkennen, wie zum Beispiel turnitin.com oder das PAN –Projekt, welches von der Universität Weimar gefördert wird.

Natürlich können wir die üblichen Suchmaschinen Google, Bing, Yahoo nutzen, um identische Texte auf Websiten oder als Textdateien im Format .docs oder .pdfs zu finden. Darüber hinaus existieren auch Systeme wie Copyscape. Copyscape ermöglicht die Erkennung von Plagiaten von Website-Texten.

Captura de pantalla (30)

 

  • Videos

Trotz der enormen Entwicklung von Videos im Internet, welche insbesondere für Werbezwecke und als Kanäle genutzt werden, um Inhalte zu verbreiten, zählt die Erfassung von Verstößen bei Videos zu den am wenigsten entwickelten Gebieten.

Systeme wie YouTube haben ihre eigene Erkennungsalgorithmen, die es ermöglichen Bilder, Videos und Töne oder urheberrechtlich geschützte Musik zu identifizieren, sodass entweder fast unmittelbar die Veröffentlichung vermieden werden kann oder die Veröffentlichung zugelassen wird, falls der Autor des Originals zustimmt und er dafür die Anerkennung bekommt.

Youtube

 

  • Marken

 Viele Marken streben an, dass Medien und andere Websiten über sie berichten. Ziel von Werbung und Kommunikation ist im Wesentlichen dies zu erreichen, indem andere Unternehmen die Botschaft einer Marke verbreiten und Kunden von der Existenz und Werteversprechung eines Produkts oder eines Dienstleistung wissen.

Allerdings ist nicht jede Verwendung einer Marke positiv für die Eigentümer. Es gibt viele Beispiele, in denen eine solche Verwendung zum Beispiel zur Verwirrung über den Ursprung eines Produkts oder einer Dienstleistung führen kann.

Marken als Kennzeichen bestehen in der Regel aus einer Zusammensetzung eines Wortelements (Text) und eines grafischen Elements (Logo, Bild). Wir können jedes dieser Elemente einzeln suchen, oder mit Hilfe von einfachen Tools wie Google Alerts, Mention und auch Tweetdeck die Erscheinung von Marken auf Websites oder in sozialen Netzwerken verfolgen.

 

Captura de pantalla (41)

 

Captura de pantalla (33)

 

 

Der Nachweis von Verstößen im Internet ist nur ein erster Schritt und notwendig aber nicht ausreichend, um unsere Internetinhalte zu schützen. Der nächste notwendige Schritt ist die Beweiserstellung, um den Verstoß zu beglaubigen.

Die optimale Lösung für diesen Fall bieten wir. Wir ermöglichen unseren Nutzern basierend auf forensischen Mechanismen über das Internet und in nur wenigen Sekunden die Erstellung eines Beweises mit internationaler Rechtgültigkeit.

terminis

Evidencias digitales y textos legales

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.