Wie kann ich mit Hilfe von Terminis eine Urheberrechtsverletzung beweisen? (2)

Read this post also in: Spanisch

Vorherige Fragen

Die Verletzung eines Urheberrechts kommt bei der Gesamtheit der Rechte des geistigem Eigentums in unserem Informationszeitalter häufig vor. Das Kopieren oder Herunterladen von Inhalten ist sehr einfach und kann praktisch von jedem Internetnutzer durchgeführt werden.

In dem vorherigen Post haben wir den ersten Schritt erklärt, um unsere Werke oder die unserer Kunden in Netzwerken zu schützen. Die Erkennung des Verstoßes bildet ein wesentliches Element und ist der erste Schritt, um gegen betrügerische Verwendung, Kopie, Reproduktion ohne Genehmigung etc. vorzugehen.

Heute zeigen wir Ihnen wie einfach es ist mit Terminis einen elektronischen Beweis zu erstellen.

 

Wie können Sie beweisen, dass sich in einer Website unerlaubte Inhalte befinden?

 

1- Digitaler Beweis: Wenn Sie eine Urheberrechtsverletzung im Internet erkannt haben, gilt es schnell zu handeln. Erstellen Sie einen digitalen Beweis. Mit unserem Tool können Sie einen elektronischen und nicht manipulierbaren Beweis erstellen. Diesen Beweis können Sie nutzen, um vor Gericht den Verstoß belegen können. Dafür müsssen Sie lediglich die URL in der sich die Urheberrechtsverletzung befindet in unser System einfügen.

Sie fragen Sich, warum Sie nicht einfach selbst einen Screenshot anfertigen sollen? Ganz einfach: Ein Screenshot ist sehr einfach zu manipulieren und kann von der Gegenseite angezeifelt werden. Bereits in einem früheren Blogpost haben wir anhand eines Videos gezeigt, wie innerhalb von nur 30 Sekunden ein Screenshot verfälscht werden kann.

Terminis nutzt ein Zeitstempelverfahren um einen nicht manipulierbaren Beweis zu erstellen. Dieser Beweis besitzt internationale Rechtsgültigkeit und beweist, dass an einem bestimmten Datum und zu einer bestimmten Uhrzeit ein Inhalt exisitert hat.

 

2- Kontinuierliche Überwachung: Mit Terminis können Sie jedoch nicht nur Beweise erstellen. Sie können darüberhinaus auch den Service der kontinuierlichen Überwachung nutzen. Das bedeutet, dass wir die URL in der sich die Urheberrechtsverletzungen befindet alle paar Minuten überprüfen. Falls sich etwas in dieser URL ändert, also zum Beispiel der Content der Urheberrechtsverletzung wieder entfernt wird, können Sie trotzem beweisen, dass dieser in der Vergangenheit existiert hat. Jedes Mal wenn wir eine Änderung feststellen, finden Sie eine neue Version in Ihrem Dashboard. Mit Hilfe unseres Versionsvergleicher können Sie erkennen, wie sich der Inhalt der registrierten URL verändert hat.

 

terminis

Evidencias digitales y textos legales

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.