Wie nutzt Instagram meine Fotos?

Read this post also in: Spanisch

Das umstrittenste soziale Netzwerk

Mit über 400 Millionen Nutzer gehört Instagram zu den grössten sozialen Netzwerken. Das Unternehmen wurde im Jahr 2010 gegründet, im April 2012 von Facebook übernommen und erlebte am Ende des gleichen Jahres einen erheblichen Verlust von Nutzern wegen der Änderung der Datenschutzbestimmungen. Das Unternehmen räumte sich das Recht ein, Fotos der Nutzer an Dritte ohne Benachrichtigung oder Entschädigung ab dem 16. Januar 2013 zu verkaufen. Die Kritik von Verbraucherverbänden, Privatunternehmen und sogar Personen des öffentlichen Lebens mit einer Vielzahl von Followern zwangen Instagram die Änderungen bezüglich der Datenschutzbedingungen rückgängig zu machen.

 

Wie nutzt Instagram meine Fotos?

Instagram hat die Befugnis Ihre Fotos, Kommentare, Videos und anderes veröffentlichtes Material mit Unternehmen, welche Teil der gleichen Unternehemensgruppe wie Instagram sind, zu teilen. Das Unternehmen argumentiert, dass diese Verwendung von Daten die Qualität der erbrachten Leistung verbessere und betont, dass Informationen in keinem Fall anders genutzt werden als durch den Nutzer zugestimmt und garantiert, dass die Entscheidung im Bezug auf die Sichtbarkeit der Bilder respektiert wird. Doch trotz der Veränderungen wird Instagram von Ihren veröffentlichten Inhalten profitieren.

Der Fairness halber ist Instagram nicht das einzige soziale Netzwerk, dass einen Nutzen aus Ihren Publikationen zieht. Wenn Sie etwas von Bedeutung in Facebook oder Twitter veröffentlichen, bringt die mit dem Foto oder Kommentar verbundene Werbung „auf Kosten Ihrer Inhalte“ einen Profit mit.

Als Verbraucher und Nutzer von sozialen Netzwerken sollten wir ausreichend Privatsphäre für die Nutzung unserer Daten fordern. Dabei dürfen wir aber nicht die Tatsache vergessen, dass wir diese Dienste kostenlos nutzen. Man sollte nicht aufhören soziale Netzwerke so zu sehen wie sie sind, und zwar als private Unternehmen mit dem Ziel in erster Linie Gewinne zu erwirtschaften. Es gibt zwei Punkte, die dabei berücksichtigt werden sollten. Auf der einen Seite das wirtschaftliche Interesse, welches Instagram wie jedes andere Unternehmen verfolgt. Auf der anderen Seite die Achtung der Privatsphäre und die Rechte der Nutzer im Bezug auf Publikationen. Die richtige Gewichtung zwischen diesen beiden Punkten -die in vielen Fällen gegensätzlich sind- ist der beste Weg, um Nutzer an sich zu binden.

terminis

Evidencias digitales y textos legales

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.